Archive for the ‘Verrückte Schlagzeilen’ Category

Die teuersten Zigaretten der Welt

Donnerstag, Juli 16th, 2009

Das Rauchen immer teurer wird, haben alle Liebhaber der Glimmstengel längst zu spüren bekommen. Erst jetzt wurde der Preis für eine Packung von den Dingern wieder um 0,30 € erhöht und die nächste „Preisanpassung“ steht bereits wieder vor der Tür. Schlechte Nachrichten für alle Raucher (schluchtz).

Ein Beispiel aus den USA zeigt, dass es noch schlimmer kommen kann:

Man sagt den Amerikanern nach, dass sie militante Nichtraucher und Vorreiter in Sachen Nichtraucherschutz sind aber bei ihren neuesten Zigarettenpreisen haben sie dann wohl doch etwas übertrieben.

Das muss auch Josh Muszynski gedacht haben. Der Amerikaner hat an einer Tankstelle ein Päckchen Zigaretten gekauft und diese mit seiner Kreditkarte bezahlt. Auf der Onlineabrechnung seiner Kreditkarte musste er feststellen, dass ihn die Zigaretten das 2000fache der amerikanischen Staatsschulden gekostet hatten. Sein Kontoauszug wies das unglaubliche Minus von 23 Billiarden Dollar aus. Nur so zum Verständnis, diese Zahl weist 17 Ziffern vor dem Komma auf.

Dass der junge Mann etwas panisch reagiert ist verständlich, da er die Liquidität sämtlicher seiner Nachkommen für die nächsten 1000 Jahre mindestens davonschwimmen sah. Nach einem 2 Stunden dauernden hysterischen Anruf bei seiner Bank stand für seinen Seelenfrieden jedoch fest, dass es sich um einen Computerfehler gehandelt hatte. Die Bank erstatte Ihm sogar die berechneten 15 $ Überziehungsgebühren zurück, wie gnädig. Noch mal Glück gehabt, würde ich dem jungen Amerikaner sagen.

Und noch ein Tip an alle Staatsoberhäupter dieser Welt: Die Löcher in den Haushaltskassen können nicht von einem einzigen Raucher gestopft werden !!!

Was man im Urlaub vermeiden sollte…

Donnerstag, Juni 11th, 2009

Andere Länder, andere Sitten… Alle kennen diesen Spruch und doch vergessen wir ihn nur allzu oft, wenn wir uns im Ausland befinden und wundern uns dann. Dabei sollte man sich gerade, wenn man  sich in den Urlaub ins Ausland begibt, sich mit den örtlichen Geflogenheiten vertraut machen, wenn der Urlaub entspannt und ohne häßlich Zwischenfälle verlaufen soll.

In der Zwischenzeit hat auch der Letzte gelernt, dass es keine gute Idee ist, in der Türkei Steine am Strand aufzusammeln und diese als Souvenier mit nach Hause zu nehmen. Man weiss halt nie, von welcher Ruine der Stein abgefallen sein könnte. Es hat sich auch herumgesprochen, dass man in gewissen Ländern die einheimische Damenwelt nicht anflirten sollte.

Neu ist allerdings, dass man in Thailand keine Bierdeckel stehlen sollte. Dies musste eine Australierin schmerzlich am eigenen Leibe erfahren. Bei einem Barbesuch in Phuket steckte sie einen Bierdeckel ein. Nachdem die eingeschaltete örtliche Polizei dazukam, eskalierte die Situation. Die Australierin beschimpfte die Polizisten und lief anschließend davon. Daraufhin wurde sie in Gewahrsam genommen. Jetzt kann sie ihren Bierdeckel in ihrer Zelle bewundern. Sicher, sie wurde nicht direkt wegen dem gestohlenen Biedeckel verhaftet, sondern weil sie die Polizei beschimpfte, interessant ist aber, dass man wegen einem Bierdeckel überhaubt die Polizei einschaltet….

Trotzdem, so richtig Mitleid will bei mir nicht aufkommen. Schließlich befand sie sich in einem fremden Land mit einer völlig anderen Kultur. Da ist es sicherlich nicht angbracht, die einheimischen Ordnungskräfte zu beleidigen. Dass diese eventuell anders reagieren, als man das von zu Hause gewohnt ist, sollte eigentlich jedem klar sein. Wem das nicht klar ist, sollte zu Hause bleiben, der hat im Ausland nichts verloren. Da andere Länder nun mal andere Sitten haben, heisst das Geheimnis: Anpassen!

SEK Sonderkommando startet Schlägerei vor Bordell

Dienstag, Januar 13th, 2009

Wie nun bekannt wurde haben wohl drei Beamte einer Frankfurter SEK Sondereinheit am Samstag vor Heiligabend eine Massenschlägerei mit den Türstehern eines Frankfurter Bordells angefangen (siehe Spiegel Online Bericht). Bisher habe ich immer gedacht die Beamten wären von Vater Staat angestellt worden um genau soetwas zu verhindern, aber offensichtlich habe ich mich dort getäuscht. Aber frei nach dem letzten Eintrag zur Antarktis Station fallen mir dazu doch auch gleich wieder ein paar ähnliche Schlagzeilen ein welche die gleiche Auswirklungen haben dürften:

  • „Katholische Pfarrer starten Massen-Versündigung vor Synagoge“
  • „Arzt verteilt Grippeviren in Altersheim“
  • „Glasbauer zerschlägt Spiegel-Labyrinth auf der Kirmes“
  • „Richter verstößt gegen sämtliche Strassenverkehrsregeln“

Also was stellen wir wieder einmal fest? Eine Weihnachtsfeier kann aus allen Menschen, egal welchen Beruf sie innehaben, völlig denkfreie Wesen machen – Aber wir sind ja alle nur normale Menschen mit unseren ganz normalen Fehlern…

Hamburger bauen Antarktisstation für Indien

Montag, Januar 12th, 2009

Was lese ich da eben in der Welt:  Hamburger Ingenieurbüro baut Antarktisstation für Indien??? 

Ich meine wenn die Schweden, die Norweger oder die Kanadier eine solche Station bauen würden wäre für mich alles klar, auch ein Büro aus Russland könnte ich ja noch verstehen.  Okay, bei den aktuellen Temperaturen in Deutschland sind wir garantiert auf einem guten Weg uns in diesem Bereich zu Experten zu entwickeln, aber vermutlich brauchen wir noch ein paar Jahre bis dahin. Und was in aller Welt wollen die Inder am Südpol? Da ist doch viel zu kalt für ihre heiligen Kühe. Und womit werden sie heizen? Mit Curry??? 

Aber immerhin gibt mir eine solche Überschrift mal wieder einmal zu denken und spornt mich an mir ähnliche Überschriften zu überlegen, wie klingt denn das folgende:

  • „Istanbuler Ingenieurbüro baut Weißwurstgrill für Ecuador“
  • „Brasilianisches Ingenieurbüro baut Kühlkammer für Äthiopien“
  • „Niederländisches Ingenieurbüro baut Berg-Seilbahn für die Malediven“
  • „Londoner Ingenieurbüro baut Holzfabrik für Dubai“
  • „Peruanisches Ingenieurbüro baut Schwimmbad für Norwegen“
  • „Tibetisches Ingenieurbüro baut Käsefabrik für Island“

Wer also demnächst noch einmal irgendetwas braucht kann gerne auf unserer Webseite nach den entsprechenden Experten suchen…