Posts Tagged ‘Wordpress’

Erfahrungsbericht: Die ersten 5 Tage mit WordPress 2.7

Dienstag, Januar 13th, 2009

Nachdem ich im ersten Eintrag zu WordPress bereits einen ersten Erfahrungsbericht abgegeben habe möchte ich nun meine kommenden Eindrücke schriftlich niederlegen.

5 Tage mit WordPress – Was bisher geschah: Nachdem ich die Sitemap bei Google Sitemaps hinterlegt habe und die Webseite bzw. den RSS Feed von zwei, drei meiner anderen Webseiten verlinkt habe (z.B. von www.rss-zeitung.de aus) sind die ersten Seiten der Domain sind nun bereits bei Google indiziert worden (siehe:  site:urln.de ). Schön finde ich daß durch die eingebauten Tags und die von mir eingestellten Seo Tools die URL’s der einzelnen Beiträge gut strukturiert und SEO freundlich hinterlegt werden und daß durch die eingebauten Tags auch die Schlagwörter gut indiziert werden. Sicherlich wird das im späteren verlauf des Blogs einige gute Positionen bei den Suchmaschinen liefern.

Apropos Tagging: Irgendwie hatte ich innerhalb der Administration wohl ein Brett vor dem Kopf, denn ich habe tagelang gesucht bis ich endlich unter „Widgets“ die Tag Cloud für die Navigation gefunden habe. Aber nun ist die Cloud eingebaut und wir müssen das Blog weiter füttern um zu sehen wie sich die einzelnen Tags dort weiterentwickeln.

Mein Fazit nach den ersten 5 Tagen: Für ein kostenloses System ist WordPress schnell & einfach installiert, bis auf das bereits im ersten Artikel beschriebene Problem mit dem Bild Upload (hier müsste noch etwas verbessert werden) ist das System ausgereift und leicht verständlich, die Ausgabe der Artikel erfolgt suchmaschinen-freundlich und auch für Menschen übersichtlich.

Als nächstes werde ich mich dann mal dem eigenen Design, also  einem eigenen Theme beschäftigen und euch in Kürze dann hier weiterhin über meine Erfahrungen auf dem laufenden halten. Stay tuned for more…

Erster Erfahrungsbericht: Wir arbeiten jetzt mit WordPress 2.7

Montag, Januar 12th, 2009

Nachdem wir drei, Echse, Tiffy und Faust, uns nun dazu entschlossen haben auch unter die „Blogger“ zu gehen stand natürlich die Frage im Raum: Mit welcher Blog Software können wir denn dieses Blog am besten umsetzen? Nach einigen Fragen an ein paar Kollegen fiel immer wieder das Word WordPress und somit haben wir uns dann einmal dazu entschlossen dieses System zu testen. Gesagt, getan ab auf die WordPress Homepage de.wordpress.org und die neuste Version 2.7 heruntergeladen. Eben die 5-Minuten Installationsanleitung gelesen, den Webspace & eine Datenbank auf unserem eigenen Server eingerichtet und die Dateien hochgeschoben. Keine 4 Minuten später blickte ich dann schon auf die fertig installierte Version des Blogs…

Wie? Das war alles? Für’s erste schon, noch eben in 10 Minuten zwei extra Plugins installiert (All in One SEO Pack und Google XML Sitemaps immer gut sowas zu haben!), die Sitemap bei Google Sitemaps angemeldet, das sollte als SEO fürs erste reichen und dann war eingentlich zum erstellen der ersten Beiträge alles erledigt.

Dann juckte es mir natürlich in den Fingern und so musste ich direkt meinen ersten Artikel erstellen, was sonst ausser einen Artikel über den frischgebackenen 14-fachen PDC Weltmeister Phil Taylor? Also schnell den Artikel getippt, ein Bild von meiner Dart Webseite www.dartn.de eingefügt und den Artikel veröffentlicht und schon erschien mein erster Artikel in unserem neuen Blog. Dadurch neugierig geworden dachte ich mir: Schreib doch mal einen Artikel über deine Erfahrungen mit WordPress. Eben noch einen Screenshot vom Erstellen des ersten Artikels gemacht und dann wollte ich zum ersten Mal die Bild-Uploadfunktion des WYSIYG Editors benutzen. Und da gab es dann (endlich) die ersten Probleme…

Zum einen war WordPress nicht in der Lage die Bilder auf dem Server abzulegen, ein Suche durch die Hilfeforen ergab daß es entweder an PHP safe mode oder an den schreibrechten des Ordners liegen sollte. Also habe ich die Rechte auf dem Server demenstprechend angepasst und somit konnte ich immerhin schon einmal Bilder auf den Server hochladen. Aber dieses Bild bekmme ich anschließend unter keinen Umständen in den Artikel eingebaut. Also wieder einmal den Zug durch die Foren gemacht und dabei einen Patch gefunden, der zwar ursprünglich für die version 2.5 geschrieben wurde, aber nun auch mit 2.7 zu funktionieren scheint. Also eben die beiden Dateien aktuallisiert und siehe da: Auch der Bildupload funktioniert nun…

Sobald wir ein wenig mehr mit dem System gearbeitet haben werden wir sicherlich noch weitere Erfahrungsberichte veröffentlichen…